Förderpreis für das junge Kunsthandwerk Baden-Württemberg

Ich bin sehr glücklich im Oktober den Förderpreis für das junge Kunsthandwerk vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und dem Förderverein des Kunsthandwerks Baden-Württemberg e. V. zu erhalten. Vielen Dank an die Jury. Ich freue mich sehr!

Die Jury Begründung lautete:
Die Schmuckgestalterin Frieda Dörfer
verfremdet in ihrer Silberbrosche die traditionelle Eiform. Die angewendete Technik des Guillochierens ist zwar sehr alt, wird aber heute kaum noch in der Schmuckherstellung eingesetzt. Diese Bezüge zur Tradition in einer absolut modernen Ausarbeitung überzeugte die Jury ebenso wie die konsequente Lösung der Fläche in den Raum. Die federleichte Broschierung erhöht die Tragbarkeit und kommt damit der Intention der Verfertigerin entgegen, für die die halbe Ei-Brosche erst zusammen mit dem/der Träger/in eine Einheit bildet. Die Vergabe des Förderpreises soll ein Anreiz für Frieda Dörfer sein auf diesem Weg weiterzuarbeiten.

Pressemitteilung

PZ Artikel